+

8 KILOMETER RADELN auf der A7 mit forderndem Kriterium - Politiker Radprüfung

Created at 19. Apr. 2023

5339 Ansichten
by Solidarwerkstatt

Wir fordern für Linz und Oberösterreich:
1. STOPP aller Großstraßenprojekte
Gerade jetzt in der Energiekrise ist es verantwortungslos, auf neue Straßen-
projekte zu setzen, die den energieintensiven Autoverkehr fördern. Daher
fordern wir unter anderem:
• Stopp der A26-Bahnhofsautobahn, der Ost-Autobahn sowie des
A7-Ausbaus in Linz
• Stopp des autobahnähnlichen Ausbaus der B139 in Haid-Ansfelden
• Stopp der Westspange Steyr
2. AUSBAU des öffentlichen Verkehrs
Mit dem Ausbau des ÖPNVs schaffen wir neue Arbeitsplätze und eine kos-
tengünstige, energiearme Alternative zum Autoverkehr. Wir fordern:
• zweite Schienen-Achse für Linz: Mühlkreisbahn über Hafenbahn in den
Hauptbahnhof durchbinden
• Attraktivierung der Summerauer und Pyhrnbahn und rasche Errichtung
neuer Regionalbahnen (z.B. Pregarten-Linz, Salzkammergut-Bahn)
• dichtere Taktung der Pendlerzüge
• 365 € Ticket für GANZ Oberösterreich
3. MEHR für uns Menschen
Zu Fuß gehen wir alle. Umso tragischer, dass Menschen, die sich klimaf-
reundlich mit dem Fahrrad oder ihren Füßen fortbewegen, in der Verkehr-
splanung so oft übersehen werden. Jetzt braucht es:
• Fußgängerfreundliche (autofreie) Innenstädte
• Zügige Umsetzung der Hauptradrouten im Zentralraum und Verbesse-
rung der vorhandenen Radinfrastrukturen
• Errichtung von Radstraßen in Linz

www.verkehrswende-jetzt.at

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video

Add new comment

login or register to post comments.