Direkt zum Inhalt

616 Views

Neuordnung der Medienverhältnisse - wie gelingt der politische Kraftakt?

von Martin Wassermair / am 14.12.2021

Bei Martin Wassermair waren Eike-Clemens Kullmann (Präsident Journalistengewerkschaft) und Peter Plaikner (Medienexperte, Politikberater) zu Gast.

Live gesendet am Dienstag, 21. Dezember 2021, 18.00 – 19.00 Uhr

Der Stachel im Fleisch CXII

Die parlamentarische Zuständigkeit des Verfassungsausschusses bestätigt in Österreich eigentlich die Bedeutung von Medienpolitik. Doch spätestens seit dem sogenannten Ibiza-Video weiß man von einer gewissen Respektlosigkeit in der Spitzenpolitik gegenüber dem Journalismus. Zu ihr gesellt sich oftmals ein durchaus postdemokratisches Verständnis der Regierungen, die der kritischen Unabhängigkeit einer ohnehin kargen Medienlandschaft mit großem Argwohn entgegentreten. Message Control, Inseratengeschäfte sowie die Veröffentlichung offenkundig manipulierter Umfragen zeugten nicht alleine unter der türkisen Kanzlerschaft des mittlerweile aus der Politik ausgeschiedenen Sebastian Kurz von problematischen Verhältnissen. Die Fehlentwicklungen sind seit geraumer Zeit hinlänglich bekannt, immer öfter ertönt auch der nachdrückliche Ruf nach einer grundlegenden Neuordnung.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen daher u.a. Fragen, welche Veränderungen die Digitalisierung in der österreichischen Medienlandschaft nach sich zieht, auf welche Weise die Verstrickungen zwischen Politik und Journalismus in Erscheinung treten und was für eine Stärkung der medialen Vielfalt zu tun ist.

Video Einbetten
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 8 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Freitag, Dezember 24, 2021 - 05:30
Donnerstag, Dezember 23, 2021 - 20:33
Donnerstag, Dezember 23, 2021 - 12:15
Donnerstag, Dezember 23, 2021 - 05:53
Donnerstag, Dezember 23, 2021 - 00:26
Mittwoch, Dezember 22, 2021 - 18:58
Mittwoch, Dezember 22, 2021 - 13:30
Dienstag, Dezember 21, 2021 - 18:00
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.