Direkt zum Inhalt

445 Views

Kunst im Ausnahmezustand. Menschen in der Krise. - Der Linzer KunstRaum Goethestrasse xtd kann da was machen

von Martin Wassermair / am 12.03.2021

Depressionen, Burnout, Angstzustände – die psychischen Belastungen aufgrund der Corona-Situationen sind deutlich spürbar. Viele Menschen leiden unter den Schutzmaßnahmen. Personen, die schon vorher psychische Probleme hatten, trifft die soziale Isolation oft noch stärker. Daher sind niederschwellige Unterstützungsangebote wie die des KunstRaum Goethestrasse xtd, ein Angebot von pro mente OÖ, das sich auch als Teil der Linzer Kunstszene etabliert hat, wichtiger denn je.

Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierte der KunstRaum Goethestrasse xtd unter dem Titele "Ja, wir können da was machen!" sein vielfältiges Programm und stellte den gleichnamigen Katalog vor.

Interviews mit:

Doris Lang-Mayerhofer (Kulturstadträtin Linz)

Margot Peters (stellvertr. Vorstandsvorsitzende pro mente OÖ)

Susanne Blaimschein (Beauftragte KunstRaum Goethestrasse xtd, pro mente OÖ)

Gerald Priewasser-Höller (Künstler)

Video Einbetten
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 8 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Dienstag, März 16, 2021 - 14:12
Dienstag, März 16, 2021 - 12:44
Dienstag, März 16, 2021 - 08:40
Dienstag, März 16, 2021 - 04:39
Dienstag, März 16, 2021 - 00:37
Montag, März 15, 2021 - 20:36
Montag, März 15, 2021 - 14:59
Montag, März 15, 2021 - 10:58
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.