Direkt zum Inhalt

2,114 Views

KG1 | 07 | Einleitung: Was ist Kulturgeschichte? Das Welt-Bild des Mittelalters I

von dorftv / am 26.11.2016

Univ. Prof. Dr. Walter Ötsch
Vorlesung: Kulturgeschichte des Denkens über die Wirtschaft I: Vom Mittelalter bis zum Merkantilismus

KG1 | 07 | 14.11.2012 |
Johannes Kepler Universität Linz
Wintersemester 2012

7. Stunde (14.11.2012): Merkantilismus und das neue Konzept der Politischen Ökonomie

Der Begriff „Politökonomie“, Die Lehre vom „Super-Oikos“

Das Konzept der Homogenisierung der Gesellschaft

Die französische Variante des „Colbertismus“ unter Ludwig XIV: der Versuch, Zölle, das Maß- und Gewichtssystem und die Gewerbepolitik zu vereinheitlichen

Die englischen Merkantilisten („Bullionisten“): die Reichtumsdefinition aus dem Außenhandel, wirtschaftspolitische Vorschläge, erste Geldtheorien

Die deutschen Merkantilisten („Kameralisten“)

Vier neue grundlegende Ideen der englischen Merkantilisten
- Das Konzept des Gleichgewichts (Edward MISSELDEN 1622 „Free Trade: or the Means to Make Trade Flourish„)
- Das Konzept mechanischer Kausalität (Thomas MUN 1664 „England’s Treasure by Forraign Trade“)
- Der Gedanke der Quantifizierung (William PETTY 1671 und 1676 "Political Arithmetick")
- Die Idee einer Selbststeuerungs-Automatik (Dudley NORTH 1691"Discourse upon Trade")

http://www.walteroetsch.at/videos-von-vorlesungen/videos-zur-vorlesung-k...

Videoproduktion: Alexander Grömmer und JKU
Video auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=Va5ddRMDLBg&feature=youtu.be

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/26112" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 4 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Samstag, Dezember 10, 2016 - 15:42
Samstag, Dezember 10, 2016 - 09:40
Samstag, Dezember 10, 2016 - 05:09
Samstag, Dezember 10, 2016 - 00:39
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.