Hörstadt Gespräche 2014 / # 1 - Hörgeräte sind gut für’s Nachkastl, oder?

Pic

Created at 15. Sep. 2014

10022 Ansichten
by dorftv

Hörstadt Gespräche - Eine Gesprächsreihe zur akustischen Kultur

Hörgeräte sind gut für’s Nachkastl, oder?
Andreas Stoffels, Hörgeräteakustiker, Bagus LInz Hörsysteme
Soll ich mir ein Hörgerät kaufen oder nicht? Und wenn ich schon eines habe, wie benutze ich es richtig? Solche Fragen müssen sich immer mehr Menschen stellen, denn zunehmender Lärm erzeugt immer mehr Schwerhörige nicht nur im hohen Alter sondern auch schon bei Jüngeren. Hohe Geräuschpegel im Büro, dauernde Selbst- und Fremdbeschallung, Verkehrs- und Umgebungslärm durch Autos, Düsenjets, Rasenmäher, Bohrmaschinen und anderes mehr sorgen für zunehmendeKundschaft von Hörgeräten. Bei völliger Taubheit mag nur mehr ein Cochlear-Implantat helfen. HNO Ärzte sind zwar gut in der Analyse von Hörschäden aber nicht so hilfreich in der Therapie wie sie sein sollten. Ohne akustische Beratung bleiben viele Hörgeräte unbenützt im Nachkastl liegen.
Wir sprechen mit Andreas Stoffels über seine langjährigen Erfahrungen als Hörakustiker und diskutieren mit ihm die Auswirkungen von Hörschäden und den Umgang mit Hörgeräten oder anderen Hilfsmitteln.

Hörstadt Gespräche 2014
Eine Gesprächsreihe zur akustischen Kultur

Die Hörstadt Gespräche finden im Herbst 2014 an 4 Abenden statt. Zu Wort
kommen interessante Persönlichkeiten mit unterschiedlichem beruflichen
Background. Ziel ist, das Thema Hören im Zusammenhang mit Kunst, Gesellschaft
und Politik von neuen Richtungen her zu erörtern und einem breiten (nicht nur
kultur)interessierten Publikum zu erschließen.

Die Gespräche sind öffentlich. Der Eintritt ist frei. Um zusätzliche Öffentlichkeit zu
erreichen werden sie im lokalen Fernsehen „Dorf TV“, später in einem Videoblog im
Internet veröffentlicht und gleichzeitig archiviert.

Als ModeratorInnen und Redaktion fungiert das Hörstadt-Team: Peter Androsch,
Anatol Bogendorfer, Margit Knipp.

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video