Direkt zum Inhalt

4,676 Views

LINZER AUFBRÜCHE, 1979-1989 Peter Arlt zu Gast bei Peter Kuthan

von arlt / am 01.03.2016

In Vorarlberg aufgewachsen kommt Peter Kuthan 1968 – quasi direkt aus Paris – nach Linz zum Soziologiestudium. Erfasst vom Geist der Studentenbewegung gründet er mit anderen zusammen u.a. die 1.Kommune in Linz, die „Rote Lokomotive“. Entscheidender Kristallisationspunkt für das folgende Jahrzehnt wird die Auseinandersetzung um Zwentendorf (1978).

In den 80er Jahren wird aus dem „Berufsrevolutionär“ ein Sozialarbeiter der Bewährungshilfe und als solcher gründet er einen der ersten sozialökonomischen Betriebe in Österreich, die Autowerkstätte „Vehikel“ (1984) und später die Plattform der oö. Sozialprojekte. 1989 verlässt er mit seiner Frau und seinen Kindern Österreich und wird Entwicklungshelfer in Zimbabwe.

Video Einbetten
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 25 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Montag, März 7, 2016 - 17:41
Montag, März 7, 2016 - 06:14
Sonntag, März 6, 2016 - 18:20
Sonntag, März 6, 2016 - 08:22
Samstag, März 5, 2016 - 23:49
Samstag, März 5, 2016 - 18:42
Samstag, März 5, 2016 - 14:49
Samstag, März 5, 2016 - 08:56
Samstag, März 5, 2016 - 05:32
Samstag, März 5, 2016 - 02:08

Seiten

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.