Hörstadtgespräche: Stimmtraining – Präsenz und Persönlichkeit

Pic

Created at 24. Dec. 2015

10554 Ansichten
by dorftv

Walter Prettenhofer, Logopäde, Schauspieler, Stimmpädagoge, Sprechlehrer, Wien
Das Gespräch führen Margit Knipp und Peter Androsch.

Wenn die Stimme gut klingt, hört man ihr gerne zu, schenkt ihr Vertrauen und Sympathie. Die Stimme beeinflusst wesentlich unsere Glaubwürdigkeit und unsere Überzeugungskraft. Mit der Stimme vermitteln wir Autorität und Kompetenz oder eben nicht.

Stimmtraining versucht anhand von praktischen Atem-, Stimm- und Sprech-Übungen Stimmprobleme zu erkennen und zu korrigieren, Hemmschwellen und Redeängste zu überwinden, Sprechtechnik, Sprache und Ausdruck zu verbessern.

Stimmtrainings werden mit Vorliebe von Frauen besucht. Kein Wunder! Die Vorurteile über Frauenstimmen sind zahlreich: “ zu schrill, zu piepsig, zu schnell oder zu dünn“. Die “öffentliche Rede” im Beruf verlangt nach tiefen Stimmen. Rhetorik ist nach wie vor eine Domäne der Männer. Politiker, Lehrer, Anwälte, Richter, Priester – sie sprechen im Namen der Autorität mit tiefer Stimme. Die weibliche Gesprächsdressur entstammt hingegen der Häuslichkeit. Mütter lesen ihren Kindern Märchen mit heller, klarer Stimme vor. Was nun? Helle oder tiefe Stimme oder beides je nach Situation? Die Frauen sind gefordert!

Wir sprechen mit Walter Prettenhofer über die Methoden, Techniken und über Erfolge und Schwierigkeiten von Stimm- und Sprechtraining.

Live gesendet am 23. Dezember 2015

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video