Direkt zum Inhalt

307 Views

Ernährungssouveränität: Ist Österreichs Versorgung im Krisenfall gesichert?

von Bernhard Schwab / am 21.04.2021

Mit Julianna Fehlinger (Geschäftsleiterin der Österreichischen Berg- und KleinbäuerInnenvereinigung Via Campesina) und Johann Schlederer (Chef der österreichischen Schweinebörse).

Die Sendung wird am Mittwoch, 28. April 2021, 15:00 Uhr live ausgestrahlt.

In der sechsten Ausgabe der Talkreihe "Apfelbaumgespräche mit Bernhard Schwab" beschäftigt sich der junge Klimaaktivist mit dem Thema Ernährungssouveränität und der konkreten Frage, ob Österreichs Ernährung im Krisenfall gesichert ist.

Viele von uns haben noch die Bilder leerer Supermarktregale vom Frühling 2020 vor den Augen. Was jedoch, wenn die Lebensmittelknappheit nicht mit kurzfristigen Hamsterkäufe, sondern mit dem Wegfallen globalisierter Lieferketten zu begründen ist? Bereits 2019 warnte die AGES in einer Studie, dass Österreich bei den meisten Feldfrüchten nach 2030 keine Autarkie mehr gewährleistet werden kann. Wie kann es uns trotz immer drastischeren Auswirkungen der Klimakrise gelingen, Österreichs Ernährungssicherheit langfristig zu gewährleisten? Diese und viele weitere Fragen diskutiert Bernhard Schwab mit seinen Studiogästen.

Video Einbetten
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 17 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Freitag, Mai 7, 2021 - 04:00
Freitag, Mai 7, 2021 - 00:05
Donnerstag, Mai 6, 2021 - 20:13
Donnerstag, Mai 6, 2021 - 16:08
Donnerstag, Mai 6, 2021 - 13:28
Donnerstag, Mai 6, 2021 - 08:18
Donnerstag, Mai 6, 2021 - 03:14
Mittwoch, Mai 5, 2021 - 22:07
Mittwoch, Mai 5, 2021 - 18:03
Mittwoch, Mai 5, 2021 - 15:09

Seiten

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.