Zurück an den Neustart - wie findet die SPÖ Oberösterreich aus dem Tief?

Pic

Created at 10. Feb. 2022

1547 Ansichten
by Martin Wassermair

Bei Martin Wassermair waren Michael Lindner (design. Landesparteivorsitzender SPÖ OÖ) und Eva-Maria Holzleitner (Bundesfrauenvorsitzende SPÖ) zu Gast.

Live gesendet am Montag, 28. März 2022, 15.30 – 16.30 Uhr

Der Stachel im Fleisch CXIX

Die oberösterreichische Sozialdemokratie steckt seit Jahren in einem Tief. Konnte die SPOÖ noch bei der Landtagswahl 2003 ein Ergebnis von 38,3 Prozent erzielen, so kommt sie knapp zwei Jahrzehnte später mit 18,6 Prozent nicht vom Fleck. In der Zwischenzeit wurde die Parteispitze mehrmals ausgetauscht, und auch die Landesgeschäftsführung hatte das Türschild regelmäßig auszuwechseln. Immer wieder hat ein Neustart auch eine zeitgemäße Ausrichtung versprochen. Tatsächlich hätten die schwarz-blauen Mehrheitsverhältnisse im Land der SPOÖ seit 2015 auch tatsächlich reichlich politische Angriffsflächen geboten, bloß sind die großen Erfolge ausgeblieben - so wie auch bei der Landtagswahl im Herbst 2021. Birgit Gerstorfer musste schließlich schon kurz darauf als Landesparteivorsitzende weichen, fortan versucht Michael Lindner, der bisherige Klubobmann im OÖ. Landtag, die sozialdemokratischen Ärmel für bessere Zeiten hochzukrempeln.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen daher u.a. Fragen, worin die Ursachen für das anhaltende Tief der oberösterreichischen Sozialdemokratie liegen, was es für eine erfolgversprechende Erneuerung tatsächlich braucht und welchen Platz die SPOÖ in einer sich rasant verändernden Welt in Zukunft einnehmen will.

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video