Direkt zum Inhalt

880 Views

Verschwörungswahn und gesellschaftliche Spaltung - wie wirkt der Trumpismus weiter?

von Martin Wassermair / am 15.01.2021

Bei Martin Wassermair waren Anja Melzer (Arbeit&Wirtschaft Magazin) und Vedran Dzihic (Österreichisches Institut für Internationale Politik) zu Gast.

Live gesendet am Mittwoch, 27. Jänner 2021, 17.00 – 18.00 Uhr

Der Stachel im Fleisch LXXXIII

Nach der Angelobung Joe Bidens zum neuen Staatsoberhaupt der Vereinigten Staaten und dem damit einhergehenden Ende der Amtszeit von Donald Trump ging ein großes Aufatmen um die Welt. Der ehemalige US-Präsident hat das Weiße Haus verlassen - dem Land selbst aber eine schwere Bürde hinterlassen. Führerkult und Verschwörungswahn, Hass auf die etablierte Politik und Medien, Rassismus und Antifeminismus, Verachtung der Schwachen, Gewaltverherrlichung und die Bereitschaft, das demokratische Regelwerk zu verunglimpfen und zu verbiegen, werden mittlerweile mit dem Begriff des Trumpismus auf eine Formel gebracht. Jetzt gilt es zu beobachten, wie tief und nachhaltig sich die Zerstörung der Demokratie in Staat und Gesellschaft eingeschrieben hat - und das auch außerhalb der USA.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen daher u.a. Fragen, inwieweit Ohnmacht, Wut und Gewalt bereits demokratiegefährdende Ausmaße angenommen haben, welche Verantwortung etwa Social-Media-Plattformen dafür zu übernehmen haben und was für eine grundlegende Erneuerung in Politik und Gesellschaft zu tun ist.

Video Einbetten
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 13 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Montag, Februar 1, 2021 - 07:46
Montag, Februar 1, 2021 - 00:31
Sonntag, Januar 31, 2021 - 17:19
Sonntag, Januar 31, 2021 - 09:30
Sonntag, Januar 31, 2021 - 03:18
Samstag, Januar 30, 2021 - 21:16
Samstag, Januar 30, 2021 - 13:59
Samstag, Januar 30, 2021 - 10:10
Samstag, Januar 30, 2021 - 05:08
Samstag, Januar 30, 2021 - 00:02

Seiten

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.