Gefahrenvoller „Donauradweg“ R1 zwischen Ottensheim und Puchenau entlang der Rohrbacher Bundestrasse B127

Created at 14. Dec. 2020

5913 Ansichten
by Solidarwerkstatt

Der „Donauradweg“ R1 zwischen Ottensheim und Puchenau entlang der Rohrbacher Bundesstraße gehört zu den gefährlichsten Streckenabschnitten des R1 in Österreich. Obwohl die Gefahren dieser Radstrecke aufgrund wiederholter Unfälle den politisch Verantwortlichen im Land und Gemeinde hinlänglich bekannt sind, wird eine Verlegung des Radweges R1, hin zur Donau seit Jahren politisch verweigert. Das dieser R1 als Hauptradroute entlang der B 127 nach Linz geführt wird, ist für alle Radfahrenden (mind. 300.000 Benützerinnen pro Jahr) eine unverhältnismäßige Zumutung. Aufgrund der vielen Gefahrenstellen, haben wir eine begrenzte aber praxisorientierte Gefahrenanalyse durch den Ottensheimer Radfahrbeauftragten Helmut Perndorfer durchgeführt. Die Analyse ergab eindeutig: Entschärfung des Hauptradweges nach Linz durch Verlegung hin zur Donau. Streckenführung in Puchenau entlang der Golfplatzstrasse. Finanzierung durch mögliche Doppelfördermaßnamen des Bundesministerium für Finanzen (Durchführungsbestimmungen zum Kommunalinvestitionsgesetz 2020) und parallel des Klimaschutzministerium (Fördervolumen für Radwege), welche weder Land OÖ und Gemeinde belasten würden. Einzig der Wille, den Radverkehr wirklich zu fördern und attraktive Radwege sofort zu realisieren, lassen die Verlegung des gefährlichen Hauptradroute durch die Landes- und Gemeindeverantwortlichen bis heute scheitern.

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video

Add new comment

login or register to post comments.