Direkt zum Inhalt

311 Views

COOP Selbstverwaltete Betriebe und ihre Auswirkungen auf Arbeit und Gesellschaft

von Solidarwerkstatt / am 30.09.2020

Sie bezeichnen sich als coops, Genossenschaften, Kollektive oder Kooperativen. Gemeinsam ist ihnen jedoch der Versuch, die Arbeitswelt der Menschen zu demokratisieren. Wie kann so ein Unterfangen gelingen? Was braucht es, um einen klassischen Betrieb oder ein Projekt demokratisch zu machen? Was macht das mit den Menschen und ihrem Alltag? Ließe sich damit längerfristig gar ein ganzes Wirtschaftssystem demokratisieren?

In drei von sieben Reportagen und gleich vielen Interviews präsentiert der Journalist Christian Kaserer, bei einer Buchpräsentation in Linz, nicht nur unterschiedlichste Versuche in ganz Europa, sondern liefert zugleich wertvolle Einblicke in eine immer noch kaum öffentlich diskutierte Welt, wo Wirtschaft kein Selbstzweck ist, sondern dem Menschen dienen soll.

Veranstaltergemeinschaft: guernica-Verlag, weltumspannend arbeiten, Cardijn-Haus, Unsere Zeitung, Solidarwerkstatt Österreich, Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung, Renner-Institut OÖ, Alternative und Grüne GewerkschafterInnen OÖ

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/34244" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 6 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Sonntag, Oktober 4, 2020 - 08:31
Sonntag, Oktober 4, 2020 - 00:59
Samstag, Oktober 3, 2020 - 18:58
Samstag, Oktober 3, 2020 - 10:24
Samstag, Oktober 3, 2020 - 03:21
Freitag, Oktober 2, 2020 - 20:19
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.