Für die Vertriebenen ist die Welt untergegangen, damals.

Created at 23. Oct. 2019

4011 Ansichten
by Andi Wahl

Für die Vertriebenen ist die Welt untergegangen, damals.
Der Fall des Eisernen Vorhangs, 1989, markiert eine historische Zäsur von Weltbedeutung. Seither wird vieles in Politik, Wirtschaft und Kultur in eine Zeit davor und danach eingeteilt.
Aber wie war das Leben der „einfachen Bevölkerung“ am Eisernen Vorhang? Wie erlebten jene Menschen die unmittelbar am Eisernen Vorhang lebten diese Systemgrenze, und wie die Öffnung dieser Grenze?
Jugendliche aus Nove Hrady (CZ) und Windhaag b. F. (A) interviewen Zeitzeuginnen und Zeitzeugen zu ihren persönlichen Erlebnissen und dazu wie sie heute darüber denken und wie sich die Nachbarschaft zwischen Tschechien und Österreich heute gestaltet.
Entstanden sind 5 Einzelinterviews und eine Gruppendiskussion mit 5 tschechischen und 5 österreichischen Zeitzeug_innen.
Sehen Sie hier das Interview mit Maria Pachlatko (Windhaag b. Freistadt)

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video

Add new comment

login or register to post comments.