Direkt zum Inhalt

1,822 Views

UNO Shopping 2014. AUSVERKAUFT! Interview mit Herrn Gartner, Trafikant.

von urbanfarm / am 25.04.2016

urbanfarm - Ausstellung - Projektraum urbanfarm

AUSVERKAUFT!
Nachleben des UNO Shopping

26.04.2016 19:00 Eröffnung
Ein Projekt von urbanfarm mit der Kunstuniversität Linz. Ausstellung, Filmreihe und Vorträge im Projektraum des Vereins urbanfarm

www.urbanfarm.at

Das UNO Shopping, vormals florierendes Einkaufszentrum am Stadtrand von Leonding, wurde im Sommer 2014 geschlossen. Vierundzwanzig Jahre war die Mall in Betrieb, beschäftigte in ihren besten Zeiten über 700 MitarbeiterInnen, konnte jedoch ihre Mieter nicht halten und leerte sich mit deren Absiedlung sukzessive. Ein Gebäude mit der Fläche von 44.000 m², weite Parkplätze und mehrstöckige Garagen liegen seither brach.

Nach Lösungen für eine Neubelebung und Nachnutzung wird bereits seit Jahren gesucht.

Der Kulturverein urbanfarm widmet seinen Jahresschwerpunkt 2016 in Zusammenarbeit mit der Kunstuniversität Linz, Abteilung die architektur, dem Fall des UNO Shoppings. Welche Konzepte für ein Nachleben der Mall entwickeln ArchitekturstudentInnen? Wie prägen Shopping Malls unseren Konsum, unsere Kultur, die Umgebung und die Umwelt? Und welche Bedeutung hat ein kompletter Leerstand – ausgerechnet in einem der größten Einkaufszentren in Österreich?

Projekte:

Traunmetropole
Ruth Coman | Eva Mair | Isabel Zelger, Traunmetropole, 2015
Planschrank, Holztafeln, 90 x 90 x 132 cm

TraunMetropole nennt sich eine städteplanerische Untersuchung des Gebietes zwischen Linz und Wels, in der Ruth Coman, Eva Mair und Isabel Zelger die Siedlungen in zehn unterschiedliche Raumtypen gliedern, um Strategien der Erweiterung und Neukonzeption dieser Region zu ermöglichen.
Es sind sowohl prominente Bausteine als auch ruhmlose, kontroverse oder anonyme Räume, die sie nun unter Charakteren wie Chaot, Straßenrandästhet, Einsiedler oder Inszenierer subsumieren und so einen Metropole-Bausatz entwickeln.

?-mall
Studierende: Manuel Gegenhuber, Horst Lechner, Andreas Justl, Lukas Ployer, Sebastian Vilanek, Tina Ziher, Katja Zak elsek
Betreuung: Matthias Böttger, Franz Koppelstätter, Katharina Weinberger / SAFT Sustainable Architecture + Future Tactics
Aufbereitung: Anna Firak

Wolfgang Tragseiler

geboren in Hall in Tirol, studierte „Bildhauerei – transmedialer Raum” und “Experimentelle Gestaltung” an der Kunstuniversität Linz. Während eines einjährigen Studienaufenthalts in Istanbul gründete Tragseiler, gemeinsam mit Nora Kurzweil und Daniel Massow, die Künstler_ingruppe “Martin & The evil eyes of Nur”. Von 2009 bis 2013 realisierte die Gruppe zahlreiche Ausstellungen, Performances und Screenings unter anderem in der Kunsthalle Wien, Fridericianum Kassel, Pact Zollverein Essen, Tanzquartier Wien, Filmfestival Oberhausen, Tarlabasi Biennale Instanbul. Seit 2014 arbeitet Tragseiler als solo Künstler und im Duo mit Alexander Jöchl.

www.tragseiler.com

AUSVERKAUFT!

AUSVERKAUFT!

AUSVERKAUFT!

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/24809" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 23 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Montag, Mai 2, 2016 - 23:10
Montag, Mai 2, 2016 - 17:47
Montag, Mai 2, 2016 - 12:26
Montag, Mai 2, 2016 - 07:07
Montag, Mai 2, 2016 - 02:30
Sonntag, Mai 1, 2016 - 21:53
Sonntag, Mai 1, 2016 - 16:59
Sonntag, Mai 1, 2016 - 08:15
Sonntag, Mai 1, 2016 - 03:00
Samstag, April 30, 2016 - 21:56

Seiten

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.