Direkt zum Inhalt

4,815 Views

COMFORTZONE - Zu Gast bei Susanna Niedermayr ist Label-Gründerin Christina CHRA Nemec

von dorftv / am 24.01.2013
Tags musik queer

Das queer feministische Musiklabel COMFORTZONE feiert den dritten Geburtstag. Susanna Niedermayr spricht mit der Musikerin und Labelgründerin Christina CHRA Nemec.

Christina Nemec - aka CHRA - ist Musikerin und Betreiberin des Labels "comfortzone", gestaltet die Msikclipsendung "Poplastikka" auf okto.tv und ist aktuell beteiligt an den Bands: "the APP", "shampoo boy", "thermo-fill". Comfortzone gründete sie in Kooperation mit Konstantin Drobil, Betreiber des Labels "Trost Records", um queer-feministische MusikerInnen zu featuren. Als Mitperformerin von SV Damenkraft war sie oft bei queeren Veranstaltungen aufgetreten. "Dort habe ich gesehen, dass es eine sehr vitale queere Musikszene gibt, dass es viele Musikerinnen und Musiker gibt, die sich an der Identitätsfrage abarbeiten, in unterschiedlichen musikalischen Bereichen, nicht nur im House- oder im Disco-Bereich. Diese kommen aber nirgendwo so richtig raus, werden nirgendwo besprochen, außer in den eigenen Zirkeln. Da habe ich mir gedacht, das wäre eigentlich etwas. Erstens interessiert mich das und zweitens gefällt mir die Idee, in einer Szene zu agieren, in der man sich sozusagen blind erkennt. Das empfinde ich als eine angenehme Arbeitsatmosphäre."

Susanna Niedermayr ist freischaffende Kulturtheoretikerin und Co-Leiterin der Redaktion neue Musik in ORF Oe1, u.a. auch Co-Kuratorin des ORF musikprotokoll im steirischen herbst.

http://www.comfortzonemusic.com/
http://oe1.orf.at/programm/269653

Live gesendet am 23. Jänner 2013

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/6288" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.