protocol - part 11 - #AVATARS episode 02 - metaverse

Pic

Created at 29. Jun. 2022

by NOMAD.theatre

episode 02 - metaverse


 

Viele im Cyberpunk entwickelte Science-Fiction Dystopien sind zumindest in großen Teilen heute Realtität.

Das wohl berühmteste der frühen Werke in denen eine hybridisierte Welt beschrieben ist, ist William Gibsons „Neuromancer“ Trilogie aus 1984.

Oder später Snow Crash von Neal Stephenson, in der die handelnden Personen aus einer anarchokapitalistischen Dystopie fliehen in dem sie in das Metaversum, der hochgradig direkten Verknüpftung des Internets mit Massen Multiplayer Online Games, wie es heute bereits Realtität ist, durch die sie sich mit Avataren bewegen. Auf Stephenson und Snow Crash gehen angeblich die heutige Verwendung des Begriffs Avatar und der Begriff Metaversum für die digitale Repräsentation zurück.

Dass er zeitweiliger Berater der Firma Blue Origin und Jeff Bezos war und Mitbegründer der Softwarefirma Subutai Corporation etc. ist zeigt nebenbei wie verknüpft auch bereits Science-Fiction und Technologieentwicklung heute sind. Diese Verknüpfung zeigt sich in Reday Player One als Main-plot.

Sind wir bereits am Weg selbst Avatare algorithmischer Steuerungsnetze zu werden?

Auch wenn das nur einen kleinen Ausschnitt der Entwicklungprozesse fokussiert so zeigt sich genau hier ihre politische Brisanz.

Es wird bereits von verschiedenen Seiten laut darüber nachgedacht ob demokratische Prozesse wie Wahlen nicht besser über die Datenprofile automatisiert werden sollten.

Der Historiker Yuval Harari schreibt dazu, dass der Liberalismus an dem Tag zusammenbrechen wird, an dem das System mich besser kennt als ich mich selbst, und "...liberale Gewohnheiten wie Wahlen obsolet werden, denn Google wird in der Lage sein, sogar meine Überzeugungen besser zu repräsentieren." 

 

Eine solche Welt ist nicht mehr von Menschen bevölkert wie wir sie noch kennen.

Eine andere auch nicht, nebenbei bemerkt.

Wir werden in jedem Fall nicht mehr die sein die wir jetzt sind.

Wer sind wir am Weg zu werden?

 

---------------- english  -----------------------------

 

Many of the science fiction dystopias developed in cyberpunk are at least in large parts reality today.

Probably the most famous of the early works describing a hybridised world is William Gibson's "Neuromancer" trilogy from 1984.

Or later Snow Crash by Neal Stephenson, in which the characters escape from an anarcho-capitalist dystopia by moving into the metaverse, the direct linking of the internet with mass multiplayer online games, as is already reality today, through which they move with avatars. Stephenson and Snow Crash are said to be responsible for today's use of the term avatar and the term metaversum for digital representation.

The fact that he was a temporary advisor to Blue Origin and Jeff Bezos and co-founder of the software company Subutai Corporation, etc., shows incidentally how science fiction and technological development are already linked today. This connection is shown in Reday Player One as the main plot.

Are we already on the way to becoming avatars of algorithmic control networks?

Even if this only focuses on a small section of the development processes, it is precisely here that their political explosiveness becomes apparent.

Various voices are already pondering whether democratic processes such as elections should not be better automated via data profiles.

Historian Yuval Harari writes that liberalism will collapse the day the system knows me better than I know myself, and "...liberal habits like voting will become obsolete, because Google will be able to better represent even my beliefs." 

 

Such a world is no longer populated by people as we still know them.

Nor is another, by the way.

In any case, we will no longer be who we are now.

Who are we on the way to becoming?

 

 

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video