Extremsommer - was tut Linz künftig gegen die Hitze?

Pic

Created at 2. Oct. 2018

7327 Ansichten
by Martin Wassermair

Bei Martin Wassermair waren Markus Hein (Verkehrs- und Planungsstadtrat, FPÖ Linz) und Eva Schobesberger (Umweltstadträtin, Die Grünen Linz) zu Gast.

Live gesendet am Dienstag, 9. Oktober 2018, 17.30 - 18.30 Uhr

Der Stachel im Fleisch XLVIII

Die vielen heißen Tage haben im Sommer 2018 in Linz auch die politischen Gemüter angeheizt. Während in der oberösterreichischen Landeshauptstadt angesichts der lang anhaltenden Hitzewelle die dramatischen Folgen des Klimawandels ebenfalls nicht mehr von der Hand zu weisen sind, diskutiert die Stadtpolitik über die Zuständigkeiten im Kampf gegen die zunehmende Erwärmung im urbanen Raum. Vorschläge liegen auf dem Tisch – diese reichen von Maßnahmen zur Erhaltung der städtischen Luftzirkulation, über bauliche Anpassungen bis hin zu einer Erweiterung von Grünflächen. Das allerdings erfordert eine enge Abstimmung der mit diesen Herausforderungen befassten Ressorts.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen daher u.a. Fragen, warum sich die gemeinsame Entwicklung der dringend gebotenen Maßnahmen jenseits von Parteieninteressen so schwierig gestaltet, was schon im Hinblick auf den nächsten Sommer unbedingt zu tun ist und womit Linz zu einer Vorbildstadt im Engagement gegen die Hitzefolgen werden kann.

Zur Sendereihe:

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Aus diesem Grunde richtet Der Stachel im Fleisch mit Politikgesprächen auf dorf TV den Blick verstärkt und wahlunabhängig auf wichtige Themen, die in Mainstream-Medien oft zu wenig beleuchtet oder auch bewusst ausgeblendet werden.

Im Mittelpunkt stehen: eine kritische Auseinandersetzung mit dem politischen System des Bundeslandes Oberösterreich, der Republik und der EU, Informationsfreiheit und die Situation der Menschenrechte, Sozial- und Kulturpolitik sowie die regionale Zukunft vor dem Hintergrund aktueller globaler Entwicklungen.

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video