Direkt zum Inhalt

4,724 Views

Peter Assmann spricht im Kepler Salon über Kunstsammeln – privat und öffentlich

von dorftv / am 11.09.2013

„Sammeln ist wie eine Liebesaffäre, es bedeutet, Entdeckungen in einem großen Versteckspiel zu machen“, sagt der brasilianische Kunstsammler Adolpho Leirner.
Welche – sowohl strukturellen als auch inhaltlichen – Unterschiede gibt es zwischen privatem und öffentlichem Sammeln?
Und wer übernimmt dies in Zukunft? Diesen und anderen Fragen stellt sich Peter Assmann, der zwischen 2000 und 2013 Direktor der OÖ. Landesmuseen war und seit einigen Monaten das private Museum Angerlehner leitet, das im September 2013 in Thalheim bei Wels eröffnet werden wird.

GastgeberIn:
Elfie Schulz

Kamera & Schnitt:
Georg Drenig
Heinz Martinek

Postproduktion:
Julian Pöschl

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/7871" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.