Direkt zum Inhalt

332 Views

Sprache grosses KINO - Hoelderlin

von kitsune_2905 / am 13.04.2020

Lassen wir uns drauf ein! hören den Klang und den Rhythmus unserer Sprache, neu, heftig anders.

Hölderlins Gedanken sind nicht immer einfach begreifbar. Doch wer schlicht hört und wenig deutet, erlebt in wunderschönen, kaskadischen Abläufen, in zerbrechlichen – herzlich lauten Anrufungen: hier steht ein Sänger der Sprache – hört ihr?

Und wenn ja, was hört ihr? was?

Der junge Hölderlin konnte hymnisch preisen und bitter schimpfen und klagen. Hölderlins Genius, den er immer anrief, ist der Schutzgott der empört Übersehenen.

Es ist leider bisher nicht Konsens, dass die buchstabengenaue Setzung der Klänge und Gedanken in den hölderlinschen Versen eine Tonsetzkunst ist – weil diese Verse (in der Regel) nicht gesprochen, sondern gelesen werden.

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/33023" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 1 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Montag, April 13, 2020 - 11:29
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.