VegLab

Created at 28. Aug. 2023

352 Ansichten
by bibi finster

Am 24.06.2023 ist DORFTV LIVE vor Ort, um alles über das VegLab zu erfahren. Bibi Finster spricht mit Johann Moser über die Idee und die Umsetzung des Labors/Workshops.

 

Das VegLab ist eine Plattform, die es erlaubt, sich ohne Vorkenntnisse mit Gemüseanbau zu beschäftigen. Interessierte treffen hier auf Nutzpflanzen, die in unserer Region wachsen, um zu erfahren, was sie zu ihrem Gedeihen benötigen. Im Zentrum des „Gemüselabors“ steht eine geodätische Gewächshauskuppel mit acht Metern Durchmesser. Dieses experimentelle Setting soll Lust darauf machen, sich auf kreative Weise mit den Themen Lebensmittelproduktion und Ernährung zu beschäftigen. Dabei kommen alt bewährte Methoden, innovative Ansätze und neue Technologien gleichermaßen zum Einsatz. Ziel ist es, die Besucher*innen zum Mitmachen zu motivieren, wobei die Laborsituation es insbesondere Kindern ermöglicht, ökologische Zusammenhänge zu erkunden und zu erleben.

Das VegLab wurde bereits im März 2023 nahe dem Freistädter Schloss im Stadtgraben errichtet. Während dem Festival der Regionen finden täglich Workshops statt, in denen etwa Erfahrungen ausgetauscht und Lebensmittel verarbeitet werden können.

CV
Stefan Kreiner interessiert sich für das Sichtbare im Unsichtbaren, für die Perfektion im Kleinen. Von der Fotografie kommend, sind in seinen Arbeiten Raum und Zeit omnipräsent. Für das Projekt VegLab stellt er die Fotografie hinten an und widmet sich drängenden Fragen unserer Zeit: Wie wollen wir leben? Welche Welt wollen wir unseren Nachkommen hinterlassen? Und da sind sie schon wieder: Raum und Zeit.

Juliane Kreiner ist in einem Dorf aufgewachsen und verbrachte ihre Zeit am liebsten am Bauernhof ihrer Großeltern. Beruflich hat es sie in den Sozialbereich verschlagen, wo sie mit Menschen mit Beeinträchtigung, Kindern und Asylwerber*innen gearbeitet hat. Letztere versuchten ihr knappes Budget zu entlasten, indem sie eigenes Gemüse anbauten. Das erinnerte Juliane daran, wie wertvoll Heimat ist – der Boden und jene Pflanzen, die darauf wachsen und gedeihen.

Johann Mosers künstlerische Handschrift zeigt ein starkes Verweben von „analogen“ und „digitalen“ Techniken, deutlich sichtbar etwa in seinem aktuellen Werk Grafik-Generator. Am Projekt VegLab interessiert ihn die Verbindung von Architektur, Natur, Bildender Kunst und Technik. Ergebnisse dieses Arbeitsprozesses könnten bedruckte Folien auf oder live-Projektionen aus der selbst gebauten geodätischen Kuppel sein.

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video

Add new comment

login or register to post comments.