Direkt zum Inhalt

1,219 Views

CALORe & COLORe - WÄRME UND FARBE

von dorftv / am 15.06.2018

Video zur Eröffnung der Ausstellung
im Kunstforum LINZ AG
mit Andrea Hinterberger, José Pozo, Normanno Locci
Mit Laudatio von Kulturdierektor Dr. Julius Stieber

MIt Interviews mit Dr. Jutta Rinner, MBA, Vortstand LINZ AG, der KünsterInnen und Johanna Klement und Elfi Sonnberger

Am Dienstag, 5. Juni 2018, um 18.30 Uhr wurde im LINZ AG-Kunstforum die neue Ausstellung der Künstler Andrea HINTERBERGER, Normanno LOCCI und José POZO unter dem Titel „CALORe & COLORe – WÄRME & FARBE“ eröffnet. LINZ AG-Vorstandsdirektorin Dr.in Jutta Rinner konnte zahlreiche kunstinteressierte Besucher begrüßen. Dr. Julius Stieber, Direktor Kultur und Bildung der Stadt Linz, hielt die Laudatio.

In der aktuellen Ausstellung steht das Thema Wärme – assoziiert mit Sommer, Sonne, Farbe – im Fokus. Andrea Hinterberger zeigt u.a. ihre textilen Brandbilder, Normanno Locci kraftvolle energiegeladene Bilder vom Ätna und von jahrhundertealten Olivenbäumen und José Pozo seine sommerlichen farbenfrohen Menschenbilder.

„CALORe & COLORe – WÄRME & FARBE“

/ Andrea HINTERBERGER studierte an der Kunstuniversität Linz, Diplom Meisterklasse Textil. Sie präsentiert ihre Werke von Nähe und Distanz mit viel Feingefühl an der Schnittstelle zwischen Gestaltungs- und Wahrnehmungsebene mit intensiver Sinnlichkeit. Ihre kreative Vielfältigkeit ist vielerorts daheim – sei es Textil, Fotografie, Grafik, Objekt und Raumdesign. Andrea Hinterberger arbeitet abstrakt und figurativ mit sinnlicher Qualität und lädt den Betrachter zur inhaltlichen Auseinandersetzung und zum genauen Hinsehen ein. Das neu entstandene Bild verbindet den ursprünglichen Stoff mit einem neuen Stoff, die fertige Arbeit verbindet das Alte mit dem Neuen, bietet einen Effekt des Vertrauten und erkennt darin seine eigenen Sehnsüchte.

/ Normanno LOCCI studierte an der „Accademia di Belli Arti“ in Florenz. Die Werke des seit 1999 in Traun lebenden Florentiner Künstlers zeichnen sich aus durch kompositorische Schlichtheit und chromatische Substantialität. Sein jahrzehntelanger künstlerischer Werdegang führte ihn vom Figurativen über geometrische Formen zur konkreten Abstraktion. Mittels der von ihm entwickelten Bitumen-Technik gelingt ihm die meisterhafte Wiedergabe von Gefühlen und Stimmungen und verleiht den Farben eine besondere Wärme. Er ist ein wahrer Meister der Farben und Formen. Mit wenigen Farben und reduzierten Formen erzielt er eine ungeheure künstlerische Aussagedichte, die seinen Bildern ihre Tiefe geben.

/ José POZO, geboren 1971 in Madrid/Spanien, studierte von 1992-1997 Malerei an der Universität der Bildenden Künste in Madrid und von 2002-2007 an der Akademie der Bildenden Künste Wien bei Amelie von Wulffen, Hubert Schmalix und Peter Dressler. Seit 1994 Teilnahme an Einzel- und Gruppenausstellungen in Österreich, Spanien, Deutschland und Tschechien. Der seit 2002 in Leonding lebende Künstler widmet sich in seinen Werken besonders Themen wie Umwelt, Social Media und Konsumgesellschaft. Techniken der traditionellen Malerei spielen mit Licht und Farben und zeigen dabei teilweise fotoreali

Eine Kooperation von LINZ AG und dorf tv.

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/29498" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 25 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Montag, Juli 2, 2018 - 15:13
Montag, Juli 2, 2018 - 14:12
Montag, Juli 2, 2018 - 09:53
Montag, Juli 2, 2018 - 04:54
Sonntag, Juli 1, 2018 - 23:36
Sonntag, Juli 1, 2018 - 18:22
Samstag, Juni 23, 2018 - 23:11
Samstag, Juni 23, 2018 - 18:13
Samstag, Juni 23, 2018 - 11:08
Samstag, Juni 23, 2018 - 06:48

Seiten

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.