Kepler Salon - Neue Impfstoffe in der Nutztierhaltung: Fluch oder Segen?

Created at 31. May. 2017

7562 Ansichten
by dorftv

Mykoplasma ist der Name eines ungewöhnlichen bakteriellen Krankheitserregers, der gegen viele Antibiotika resistent ist und großen Schaden bei Menschen, Haus- und Nutztieren anrichten kann. Besonders in der landwirtschaftlichen Tierhaltung (bei Geflügel, Schwein oder Rind) kann er zu schwerwiegenden Lungenerkrankungen führen. Im EU geförderten Projekt MYCOSYNVAC werden deshalb neue Impfstoffe für Nutztiere entwickelt, die eine Infektion mit ebendiesen Bakterien verhindern sollen. Zu diesem Zweck werden Mykoplasmen genetisch zu lebenden Immunsystem- Stimulatoren umprogrammiert, um die Abwehrkräfte der Tiere zu stärken. Wir diskutieren neben den technischen auch die wirtschaftlichen, ethischen und sicherheitsrelevanten Fragen, welche sich im Zusammenhang mit diesem Forschungsprojekt stellen.

Gast:
Markus Schmidt
http://kepler-salon.at/de/Personen/Schmidt-Markus

Gastgeber:
Markus Sonnleitner
http://kepler-salon.at/de/Personen/Sonnleitner-Markus

Aufgezeichnet am 8 Mai 2017
powered by LIWEST

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video

Add new comment

login or register to post comments.