Direkt zum Inhalt

121 Views

MATTHIAS WOLLGAST (DE) MAKING OF: The Steps with no Name

von dorftv / am 31.05.2021

Von Anfang an war das OÖ Kulturquartier mehr als nur Festivalzentrum für CROSSING EUROPE. Die Zusammenarbeit ist seit dem gemeinsamen Beginn von einem lebendigen inhaltlichen Austausch geprägt. So bereichert die 2020 gegründete OÖ Landes-Kultur GmbH das Festival auch in diesem Jahr um ein künstlerisches Projekt an der Schnittstelle zwischen Bildender Kunst und Kino.

In seiner Präsentation und in der gleichnamigen Publikation, die beim Festival im Rahmen eines Podiumsgesprächs den Release feiern wird, erzählt der deutsche Künstler Matthias Wollgast von der akribischen Vorbereitung und vom Dreh des Spielfilms THE STEPS WITH NO NAME (GB/DE/AT 2020). Der Panorama Fiction-Beitrag des Vorjahres stellt “auf subtile Art die Frage nach dem Licht und dessen Schattenseiten und verhandelt über die Figur des Ray Mondt – einem ehemaligen Polarforscher, der eine Sonnenallergie entwickelt hat – die Umweltfolgen von Technikentwicklung und Fortschrittswahn.” So schreibt Sarah Sander in einer Festival-Review für das Ray Filmmagazin im April 2020.

Einzig, dass CROSSING EUROPE 2020 in der beschriebenen Form gar nicht stattgefunden hat. Matthias Wollgasts Ausstellung und Publikation liefern nichtsdestotrotz allerhand Beweise für die Existenz des Films in Form von Requisiten, Postern, Filmstills und Kulissen sowie ihren Modellen – allesamt durchaus überzeugend, allein der Film existiert ausschließlich in dieser Darstellung. Und genau im Erkennen dieser Inszenierung wird unser Denken auf die Mechanismen der Bilder, auf die Rhetorik ihrer Überzeugungskraft gelenkt und wir erkennen die ikonischen Strategien, das Entstehen von Bedeutung. Wir lesen die Bilder nun auf der archäologischen Ebene ihres Prozesses und nicht mehr auf der hermeneutischen Ebene ihrer Bedeutungen. In Zeiten politischer Manipulation von Bildern ist die in den Werken von Matthias Wollgast angelegte Reflexion über das Verhältnis von Bild und Wirklichkeit anachronistisch und hochaktuell zugleich.

Nach einer mehrjährigen Entwicklungszeit kommt das Projekt durch die Veröffentlichung der Publikation bei CROSSING EUROPE 2021 zu seinem vorläufigen Abschluss.

Installation, 1.6.-6.6. Buchpräsentation & Diskussion / Book presentation & discussion 2.6., 18:00 Ursulinenhof, Foyer Presseclub, 1. Stock / 1st floor ok-centrum.at

Video Einbetten
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 1 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Mittwoch, Juni 2, 2021 - 17:58
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.