Direkt zum Inhalt

3,474 Views

Fadimat105 - Gäste: POSTMAN

von fadi / am 01.03.2018

Die März-Ausgabe von Fadimat105 steht im Zeichen der Linzer Band Postman. Der Falter schreibt über das Quartet: „Die stark dem Konzeptuellen zugeneigte Linzer Band Postman setzt auf strengen und gleichzeitig doch verspielten Popminimalismus, dessen Wurzeln im DIY-Heimwerker-Bastelpop der Postpunk-Ära liegen.“

Zwei Postmänner betreiben auch den Kassetten Klub, was mir sehr sympatisch ist!

Tune in!

Live gesendet am 6. März 2018

Video Einbetten
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 1 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Dienstag, März 6, 2018 - 21:59
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Fadimat105 – Playlist 6.3.2018

Guests: Postman

artist -album -track -label

Miss Electric -Tribalism EP -Tribalism -Advanced Records

—-music from the guests——– Postman -Home -Islands -Cut Surface Postman -Home -Marble -Cut Surface Postman -Home -Tokyo² -Cut Surface Postman -Home -Unreliable -Cut Surface Postman -Home -Hotels -Cut Surface —-end of guest-music—–

Ade Fenton -Manipulator EP -Coded 17 (Ade Fenton 2017 Mix) -Advanced Records Miss Electric -Tribalism EP -Lemniskate -Advanced Records Ade Fenton -Manipulator EP -Manipulator (Gemini Brothers Remix) -Advanced Records

—-music from friends and side projects of the guests——– V.A. – Hunger -es gibt schowieda wos, der sampler -Don’t Go -epileptic media V.A. – Flimmern -es gibt schowieda wos, der sampler -30 minutes (gunship collider compression mix) -epileptic media V.A. – Bruch -es gibt schowieda wos, der sampler -Kohlhaas -epileptic media V.A. – Rosa Nebel -es gibt schowieda wos, der sampler -Motten und Rost -epileptic media V.A. – Didi Kern & Phillip Quehenberger -es gibt schowieda wos, der sampler -Untitled (recorded by fam) -epileptic media —-end of guest-music—–

Chra -On a fateful morning -Phorusrhacidae -emego Bug -Calamitas -Anti -Interstellar Records Dorninger -APO -unreleased