Direkt zum Inhalt

870 Views

SUNNSEITN TANZLUST 2016 / Teil 2

von dorftv / am 26.08.2016

“TANZLUST” - DAS EUROPÄISCHE FESTIVAL DES TANZENDEN PUBLIKUMS

25 Jahre TANZLUST - auch heuer werden mehrere Tanzböden mit traditioneller Tanzmusik, aktuellen Elektronic-Acts und Misch-Acts aus beiden Welten parallel bespielt. 2016 werden MusikerInnen aus Griechenland, Deutschland, Frankreich, Kuba, Polen, Nigeria, Ungarn und Österreich den „Tanz der Kulturen“ mit dem Publikum feiern. Es stehen 5 TanzmeisterInnen für Tanzkurse live on Tanzboden zur Verfügung um österreichische, griechische, ungarische und afrikanische Tänze zu vermitteln.

Das Tor zum Orient öffnet das griechische Trio Andromeda mit Rembetiko, einer der populärsten Musikformen Griechenlands, die durch die Kultur von Flüchtlingen bereits 1922 aus Kleinasien in Verschmelzung mit griechischer Kultur entstanden ist. In den globalen Süden entführen uns die Gruppe Cuba Groove um den kubanischen Sänger Ricardo Hernandez mit Rumba und Sonmusik und die bunten afrikanischen Tänze des zeitgenössischen Tanzensembles Ijodee aus Nigeria.

Auf den elektronischen Tanzböden gastiert ein Querschnitt tanzbarer, zeitgenössischer österreichischer Tanzmusik: Erwin & Edwin eine der aktuell besten und „mutigsten“ Crossover-Livebands des Landes trifft auf den energievollen Punkrock von Yellowframe. Dialektgesänge schweben über Drumloops und Soundkaskaden von Akjela und treffen auf die phänomenalen Brassklänge von Blechsalat. Schließlich spielen die coolsten „Mundart Raggaer“ Österreichs von Steel City Sound System Movement dort weiter, wo sie bei der letzten tanzlust 2015 aufgehört haben. Line-Up am Club Floor: Mike Vinyl, Vetter_Huber und Disco Demons.

Für die Begegnung von elektronischer und akustischer Musik, wie sie beispielsweise bei Kirschhofer Programm ist, wenn archaischer Oberton- und Untertongesang mit knurrenden Electrobeats verschmilzt, wird heuer erstmals ein „musicians‘ corner“ der tanzlust eingerichtet. In der Lounge im Brauhaus sind KünstlerInnen aller Genres ab 23:00 zu einer zwanglosen musikalischen „Grooveparty“ geladen.

Als einer der Höhepunkte der Tanznacht wird Arnaud NANO Méthivier mit Akkordeon, Fußmaschine und Cachon ein akustisches Rave Feeling in die Tanznacht zaubern. Arnaud wird auch mit Musikanten der mühlviertler Wirtshausmusik wiadawö! und urban-zeitgenössischen PerformerInnen von SILK Fluegge ein „BumpfBumpfBumpf/Walzer-Experiment“ zur tanzlust wagen. Mögen die Übungen gelingen.

Gotthard Wagner, sunnseitn & Markus Reindl, Local-Bühne Team

P.S.: tanzlust goes Europe: 11. – 14. 8. 2016: tanzlust Expedition zum Fete de Duits in Orléans in Frankreich, 16. 8. 2016 tanzlust-Nacht beim Seven Meadows Festival in Öriszentpeter in Ungarn.

TRADITIONELLE TANZBÖDEN:

ANDROMEDA (Griechenland)
mit Tanzmeisterin Christina Vintini
Die Musik von Andromeda ist eine Reise durch ganz Griechenland und Kleinasien. Sie bringen Lieder und Tanzmusik vom frühen 19. Jahrhundert bis zur Jetztzeit und natürlich fehlen nicht die populären Rembetiko Songs, die aus einer Verbindung der Volksmusik Griechenlands mit der osmanischen Musiktradition entstanden sind.
Besetzung: Bouzouki, Gitarre, Percussion und Gesang.

CUBA GROOVE (Kuba/Österreich)
Ricardo Hernandez singt mit großartiger Stimme, von all den Geschichten, für die Kuba so bekannt wurde.

Von Titeln des Buena Vista Social Club über Oscar de Leon bis zum berühmten Orquesta Aragon reicht die Palette, die Ricardo präsentiert.
Besetzung: R. Hernandez - voc, J. Korinek - hammond-orgel, P. Zauner - trombone, C. Salfellner - drums

STREICHFÄHIG
mit Tanzmeisterpaar Huber und der Tanzgruppe „taktvoll“
Vier Damen und ein Herr, des Streichens fähig, spielen mit drei jugendlichen Geigen, einer flotten Harmonika und einem standfesten Kontrabass österreichische Volks- und Tanzmusik solange bis sie selbst und das tanzende Publikum streichfähig sind.
Besetzung: 3 Geigen, Steirische Harmonika, Bassgeige und Gesang.

KIRSCHHOFER
Lakritzpop, Heidigrunge & Lollyfolk
Die beiden Ausnahmekünstler Doris Kirschhofer und Klaus Kircher überzeugen durch ihre große musikalische Bandbreite. Sie bringen Obertöne zum Flirren, Untertöne zum Vibrieren, Jodelklänge vereinen sich mit sinnlichem Akkordeon, Elektro Beats mit knurrenden Bässen und räudig-schönen Gitarren.
Besetzung: Stimme, Akkordeon, Maultrommel, Gitarre, Bass, Percussion, Electronics.

IJODEE DANCE COMPANY (Nigeria)
mit Tanzmeister Liadi Adedayo
Die „Ijodee Dance Company“ aus Nigeria setzt sich dafür ein, dem modernen afrikanischen Tanz eine größere künstlerische Aufmerksamkeit zu verschaffen. Die Europatournee 2016 steht ganz im Zeichen der Einladung an die BesucherInnen an der Buntheit der afrikanischen Tänze aktiv Teil zu haben.
Besetzung: 5 TänzerInnen und 3 Djembés.

ARNAUD NANO MÉTHIVIER (Frankreich)
„Lass uns tanzen oder träumen“. Arnaud beschreibt seine Musik auch als „music from the heart of a French accordionist experimental adventurer from XXI century.“ Er sprengt die Grenzen zwischen Kammermusik, Avantgarde, Jazz und Volksmusik. Heuer entwickelt er mit „wiadawö!“ und SILK Fluegge für die tanzlust die Improvisation „Waltz on EDM-Highway“.
Besetzung: Akkordeon, Fußmaschine, Cachon.

WIADAWÖ!
Es ist wie es ist. wiadawö! spielt Mühlviertler Wirtshausmusik, die mehr improvisiert als bewahrt. Oft mitten unter den Leuten, ihrer eigentlichen Heimat.
Besetzung: Geige, Ziehharmonika, Baßgeige und Schlagwerk, Gesang.

SILK FLUEGGE
Ein Tanzpool aus ungarischen, polnischen und oberösterreichischen Break- VolkstänzerInnen um Silke SILK Grabinger, die sich dem Experimentieren mit traditionellem Background heuer dem Walzer hingeben.

MENTÉS MÁSKÉNT (Ungarn)
mit Tanzmeister Attila
Spielen rasante ur-ungarische Tanzmusik aus Moldvar (heutiges Rumänien) und sind agile VertreterInnen der Ungarischen Tanzhausbewegung. Sie vermitteln einfache Kreistänze auch für EinsteigerInnen. Mit dem begnadeten Tanzmeister Attila sind sie seit Jahren ein Fixstern der durchtanzten sunnseitn Nacht.
Besetzung: Balkantrommel, Kobza (Volksleier), Violine, Flöte.

JOSEF KAWULOK (Polen)
Josef war schon in verschiedenen Besetzungen bei der tanzlust. Heuer spielen alle seine Freunde zeitgleich bei dem größten Fest seiner Heimat in den Beskiden. So kommt er Solo mit den Dudelsackklängen und Schreigesängen seiner Vorfahren und wird musikalischer Ehrengast bei den Jam Sessions im „Musicians` Corner“ sein .
Besetzung: Dudelsack, Stampfen, Schreigesang.

ALTERNATIVE TANZBÖDEN:

ERWIN & EDWIN
Drei Jahre haben die Wahlwiener Erwin & Edwin am perfekten Sound für ihr Debütalbum, das heuer erschienen ist, gefeilt und mit „Messing“ ein genre-übergreifendes Werk geschaffen, das ins Tanzbein fährt. Dass Erwin & Edwin live immer funktionieren, das haben sie schon den renommiertesten Festivals, vom Frequency über das Urban Art Forms bis zum Woodstock der Blasmusik und natürlich der SUNNSEITN, treu ihrem Motto „We’ll be messing with you soon!“, bewiesen.

YELLOWFRAME
Von harten Gitarrenriffs bis zu eingängigen Melodien deckt die junge, 2012 gegründete, Indie-Alternative-Rockband aus dem Waldviertel ein breites Spektrum, beeinflusst von Rock, Punk, Pop und Metal, ab und begeistert als Liveband mit wuchtigem Sound. Die Band kann Airplay auf allen relevanten Musiksendern und umjubelte Auftritte auf Festivals vom Donauinselfest bis zum Wurmfestival zu ihren Erfolgen zählen.

AKJELA
Die kühl urbane Ästhetik der Drumloops und Soundkaskaden als Fundament, darüber schwerelos die Stimme, die uns mit ihrem erdigen Soul unmittelbar und mitten ins Herz trifft. Wir tauchen ein in eine Welt, elektrisierend und tiefgründig. Es sind die großen Gefühle und die kleinen Geschichten aus dem Leben, die Akjela uns in ihrer Muttersprache erzählen. Die Mundart zeigt sich hier im neuen Outfit, bereit in den Club zu gehen.

BLECHSALAT
Dreckig vom Staub der Straßen, strahlend vom Glanz der Bühnen. Vier Vagabunden mit Herzen aus Gold und Instrumenten aus Blech. Es wird auf Holzkisten geprügelt, in Blech gepustet und sittenlos getanzt. Die Ohren der Lauschenden werden sowohl manch Gebotenes erkennen, als auch noch nie gehörte Klänge vernehmen. Mal zuckt der Po zum Balkanbeat, mal tippt der Schuh zum Jazz Gedudel, mal glänzt das Aug zum Schmusesong. So oder ganz anders könnte ein Blick in die Brasswelt à la Blechsalat aussehen.

STEEL CITY SOUND SYSTEM MOVEMENT
feat. Ruff I / Chill Ill / Dready C / Bauer Max / Da Kali / Mink
Jamaikanische trifft österreichische Volksmusik - außergewöhnliche Rhythmen von Dub bis Hiphop, gekonnt mit Volksmusik verschmolzen.

MIKE VINYL
Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung ist er einer der Altmeister der österreichischen DJ-Szene. Mike Vinyl hat sich auf Raves und in Clubs die Bühnen mit sämtlichen internationalen Größen der elektronischen Musik geteilt und ist heute als Veranstalter und DJ nicht aus der Electronic-Community des Landes wegzudenken.

Live gesendet am 30. Juli 2016

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/25485" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 9 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Dienstag, August 30, 2016 - 04:19
Montag, August 29, 2016 - 19:36
Montag, August 29, 2016 - 11:35
Montag, August 29, 2016 - 09:02
Montag, August 29, 2016 - 05:48
Montag, August 29, 2016 - 03:15
Montag, August 29, 2016 - 00:02
Sonntag, August 28, 2016 - 21:29
Sonntag, August 28, 2016 - 18:16
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.