Recep Tayyip Erdoğan auf Wahlkampftour in Wien

Created at 3. Jul. 2014

5003 Ansichten
by WienTV

Seit 2012 gilt das Auslandswahlrecht für die Türkei.
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hielt deshalb in Wien eine Wahlkampfveranstaltung ab, um potentielle WählerInnen zu begeistern. Dagegen protestierten rund 8000 Menschen in einem Bündnis aus über 40 Organisationen.

Durch die bereits aufgehetzte Stimmung fühlten sich auch einige Rechtsradikale ermutigt die Demonstrationen zu stören. Die Polizei schritt hier sofort ein und führte neben Identitätsfeststellungen auch einige Festnahmen durch. Rund um die Albert-Schultz-Eishalle versammelten sich zahlreiche sympathisanten Erdogans, um auch außerhalb der überfüllten Veranstaltung auf Videowalls seinen Auftritt mit zu verfolgen.

Ein Aufeinandertreffen der Gruppierungen konnte die Polizei mit einem Großaufgebot verhindern. Nach Ende der beiden Veranstaltungen kam es allerdings immer wieder zu Auseinandersetzungen und schwerwiegenden Behinderungen in der Berichterstattung, teilweise durch Gewaltanwendung.

Nachdem unser Kamerateam von den Sicherheitskräften der PRO Erdogan Veranstaltung attackiert wurde, nötigten diese unsere Redakteure das Gefilmte zu löschen. Da wir dieser Aufforderungen nicht nachkamen, versuchten sich die Angreifer gewaltsam der Kamera zu bemächtigen und löschten uns die letzte Aufnahme. Sie liesen erst ab als die Polizei eintraf und einschritt.

Fotos zum Geschehen gibts hier https://www.flickr.com/photos/1246823...

Share & Embed
Embed this Video

Link to this Video

Add new comment

login or register to post comments.