Direkt zum Inhalt

219 Views

4. WurstvomHundBall - Farce

von backlab / am 21.02.2019

Keine Angst vor Vielfalt. Keine Angst vor Gleichberechtigung.

Österreich wird gerade umgebaut. Von einer neuen Regierung, die einzelne Gruppen in der Gesellschaft unterdrückt, um ihre neoliberale Politik der Umverteilung durchzusetzen. Verlierer*innen sind wir alle – speziell getroffen hat es bisher geflüchtete, arme oder arbeitslose Menschen, aber auch Frauenprojekte und Arbeitnehmer*innenrechte wurden gekürzt.

Gegen die soziale Kälte im Land setzen wir beim WurstvomHundBall ein Zeichen der Lebensfreude. Wir haben keine Angst vor Vielfalt. Wir haben keine Angst vor Gleichberechtigung. Und wir haben keine Angst vor den Rechten selbst. Wir wollen eine pluralistische, moderne Gesellschaft, wir sind gegen Abschottung und Hass. Für eine Politik der Inklusion, gegen Ausgrenzung und Hetze. Wir wollen Politik mit Haltung, und nicht Politik der Niedertracht.

Dafür stehen wir, dafür feiern wir. Und handeln auch konkret: Die Reinerlöse des WurstvomHundBalls werden wie in den Vorjahren an die Linzer NGO „SOS Menschenrechte“ für ihre Arbeit in der Flüchtlingsbetreuung gespendet.

*** Programm ***

Liveacts, Djs, Lichtshow und goldener Glitzer im Ganzen Haus
(Details folgen)
Herren-, Trans- und Damenspenden
Eisdisco
Tombola
Mitternachtseinlagen
Kunst Kunst Kunst
Sektempfang am Red Carpet mit Liveübertragung
Würstelparadies
Cocktailbar

☆☆☆ ABENDKLEIDUNG OBLIGAT ☆☆☆

*** OrganisatorInnen und PartnerInnen ***

Der WurstvomHundBall ist ein kollektives Projekt von Backlab, Stadtwerkstatt, KAPU, qujOchÖ, Schlot und vielen engagierten Einzelpersonen. Wir danken den zahlreichen UnterstützerInnen aus der Wirtschaft. Medienpartner sind Radio FRO und Dorf TV.

http://wurstvomhundball.at/

Live gesendet am 2. Februar 2019

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/30954" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.