Direkt zum Inhalt

4,302 Views

Quote? Wie? - Zwischen Widerstand und Normalisierung. Eine Sendung von maiz.

von dorftv / am 09.06.2014

Bildung im Kontext neoliberalen Regierens und die Grenzen zwischen Widerstand und Normalisierung.

Die Entwicklung neuer Ansätze bezüglich Einführung von Quoten in den Universitäten setzt voraus, sich in einem ersten Schritt mit gegenwärtigen gesellschaftlichen sowie bildungspolitischen Trends auf theoretischer Ebene auseinanderzusetzen. Gemeint sind damit u.a. die sich wandelnde Rolle, die Wissen, in den europäischen Gesellschaften einnimmt, (hin zur wichtigsten Produktivkraft), sowie das Bildungskapital, die wichtigste Produktivkraft einzelner Personen, welches in wachsendem Maße ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt und ihre soziale Mobilität bestimmt; oder die Realität der transnationalen Mobilität allgemein. Erst durch einen kritischen Blick darauf eröffnen sich neue Handlungsspielräume für eine Weiterentwicklung auch auf bildungspolitischer Ebene. Im Folgenden möchten wir ein paar jener bildungspolitisch kritischen Ansätze andiskutieren.

Mit: Professorin für Konzeptuelle Kunst, Videokünstlerin und Philosophin Marina Grzinic (Ljubljana); Tania Araujo und Marissa Lobo (Verein maiz)

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/20448" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 10 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Sonntag, Juni 22, 2014 - 20:42
Sonntag, Juni 22, 2014 - 14:59
Samstag, Juni 21, 2014 - 22:51
Samstag, Juni 21, 2014 - 18:19
Samstag, Juni 21, 2014 - 13:47
Donnerstag, Juni 12, 2014 - 23:14
Donnerstag, Juni 12, 2014 - 20:22
Donnerstag, Juni 12, 2014 - 16:34
Donnerstag, Juni 12, 2014 - 13:45
Montag, Juni 9, 2014 - 18:31
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.