Direkt zum Inhalt

2,276 Views

Feierabend mit der MusikarbeiterInnenkapelle

von dorftv / am 27.07.2015

Ebensee Valley
Festival Fiktion

Schichtwechsel –
Hackeln in Ebensee
Festival der Regionen 2015

27. Juni 2015, Offenseesiedlung "Lager" Ebensee anläßlich des Projektes "Überlagerung"

MUSIKARBEITERINNENKAPELLE:
... mit dem ziel das trauma blasmusikkapelle zu überwinden, formierte sich die musikarbeiterkapelle.
arbeiterlieder und techno-covers statt märschen, progressive frische statt konservativer langweile, innovation statt tradition.
gespielt wird aber noch immer auf blasmusikinstrumenten.

line-up (wechselnd)
kapellmeister: Lars Stockreiter, Laurenz Ennser-Jedenastik
querflöte: Daniela wolf, Elisabeth Auer, Elisabeth Falkinger, Eva Maja, Ina Hoheisel, Martina Dick, Melanie Pilat, Michaela Binder, Rafael Karrer, Teja Sesek
klarinette: Alexandra Skrabal, Birgit Mayer, Florian Schwarzenbacher, Heidi Wallner, Katharina Schett, Lilly Leitner, Martin Mixan, Pepi Öttl, Sonja Loos, Stefan Arbeithuber, Susanne Sterrer
saxophon: Andrea Schalk, Bernadette Ralser, Dana Wasserbacher, Daniela Springer, Eva Schlögl, Jan Jančík, Krista Lirscher, Laura Singer, Maria Formanek, Marina Einböck, Theresa Leitner, Veronika Mauler, Wolfgang Leitgeb
tenorsaxophon: Alexander Konas, Elisabeth R., Karin Waldburger, Mathias Mayrbäurl, Walter Lukesch
baritonsaxophon: Stefan Handler
tenorhorn: Gabrielle Zwölfer, Peter Schauer, Petra Sturm
trompete: Antoine Guerin, Carmen Zieher, Christopher Wurmdobler, Claudia Schlemmer, David Schmalzl, Dominik Candelori, Jens Lindworsky, Nora Wurzinger, Paul Grillmayer, Peter Schachinger, Thomas Albenberger
horn: Karin Formanek, Maria Wieser, Stefan Detter
posaune: Elisabeth Zavalia, Joachim Ofner, Katharina Aschauer, kaz zechmeister, Lars Stockreiter, Marlene Leitner, Robert Maiß, Stefan Schauer
tuba: Andreas Suer, Katja Wegerer, Lukas Kohl
trommeln: Andreas Mayrbäurl, Fabian Rahlmann, Irene Grabherr, Lukas Singer, Mathias Mayrbäurl, Michael Suszynski

"Überlagerungen"
Gegen das Verdrängen eines Ortes
Diskurs von Bernhard Hachleitner, Marlene Rutzendorfer und Rudolf Stueger

Die Geschichten drehen sich um Arbeit von Zwangsarbeitern bei der Errichtung im Zweiten Weltkrieg im Zusammenhang mit dem KZ Ebensee, über die Vertriebenen, die danach von dieser „Wohnsiedlung 403 Ebensee-Steinkogl“ aus Arbeit suchten, bis hin zum Handwerk, das hier stets eine autonome Gestaltung der Umgebung erlaubt hat, vor allem durch Umbauten, Sanierungen und Arbeit mit Holz. Holz spielt auch am Feierabend eine große Rolle. So beim Hölzern, einer Sportart, die besonders ist für diesen Ort. BesucherInnen und KünstlerInnen haben Gelegenheit, an einem Hölzer-Kurs teilzunehmen und dürfen die neu erworbenen Fähigkeiten in einem kleinen Turnier präsentieren.

Die KünstlerInnengruppe: „Wir bauen mit einer Schulklasse Möbel, die als Rahmen für die Präsentation der Ergebnisse und Geschichten dienen, sitzen bei der improvisierten Kantine zusammen und tauschen Erfahrungen aus. Wir hören Musik, Lesungen und Geschichten, die sich mit Archivmaterial verweben, erzählen im Rahmen der Führung ‚Auf dem Rad der Zeit‘ von unseren Erkenntnissen. Was bleibt, sind neben den Möbeln, die wir als Dankeschön für die Beherbergung unseres Projekts den Vereinen und BewohnerInnen übergeben, auch die Geschichten, die weitererzählt, und Beziehungen, die so geknüpft werden.“

In Zusammenarbeit mit dem Zeitgeschichte Museum und der Gemeinde Ebensee, mit freundlicher Unterstützung von der Tischlerei Möbel Baumgartner

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/23276" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Dieses Video wurde seit April 2014 (Relaunch Webseite) insgesamt 5 Mal an folgenden Terminen gesendet:
Donnerstag, Juli 30, 2015 - 06:46
Donnerstag, Juli 30, 2015 - 01:51
Mittwoch, Juli 29, 2015 - 20:55
Mittwoch, Juli 29, 2015 - 16:00
Mittwoch, Juli 29, 2015 - 12:07
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.