Direkt zum Inhalt

113 Views

maiz geht weiter - Danke Köln

von lab_on_stage / am 03.12.2019

Eine gruppe von Mitstreiter_innen in Köln macht ein Solifest für den Verein maiz (maiz.at) am 7.12.19

Unsere Botschaft dazu:

Wir verstehen Herausforderungen und Überforderungen in unserem Alltag
immer als politische Fragen. Im Moment erleben wir zum Beispiel einen  
extremen Abbau des Sozialsystems. Das erleben Migrant*innen „am  eigenen Körper“ und maiz, als Organisation, in Form der massiven  
Kürzungen, die uns sukzessiv treffen.

Wichtig ist uns jedenfalls: Wir wollen in Reaktion auf die Kürzungen  
nicht einfach Geld sammeln, sondern neue Räume für politische  
Diskussionen und gemeinsames widerständig kämpferisches Handeln  
aufmachen.

Gegen die nekrophilen Kräften des Kapitalismus und ihre Akteurinnen.  
Gegen die Träger und Verbreiter von extrem konservativen Werten und  
Normen. Gegen Sexistinnen, Homophoben, Transphoben, Rassist_innen,  
religiöse- Körperoptimierende Institutionen, reaktionäre Politiker_innen, Beamt_innen,  
Großgrundbesitzer_innen, Burschenschaften, Parteien die Hass schüren
und Gewalt gegen Armen und Angehörigen von Minderheiten provozieren  
und anstiften, die ausgrenzen und töten. Dort im globalen Süden wie  
hier in der alten Welt oder auf dem Weg hierher.

Danke Köln,

Verein maiz Autonomes Zentrum von und für Migrant*innen
www.maiz.at

Video Einbetten <iframe width="560" height="340" src="//www.dorftv.at/embed/32290" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
You are not authorized to access this content.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.