Direkt zum Inhalt

Videoschnitt & Postproduktion

 

Refugee Open TV: TV-Produktion für AsylwerberInnen

Ein Schwerpunkt bei DORF TV ist die Arbeit mit AsylwerberInnen. 2016 und 2017 wurde die offene Redaktion „Refugee Open TV“ mit bis zu 25 beteiligten AsylwerberInnen aufgebaut. Unter der Anleitung von Sayed Azim Arasch, Munjid Ali, Basir Ahman Ahmadi, professionellen Fernseh-Journalisten aus Afghanistan und dem Irak sind seither dutzende Workshops (2-3 Kurse im Monat) und Sendungen mit in Oberösterreich lebenden AsylwerberInnen entstanden. Diese Workshops stellen im Ausbildungsprogramm auch für 2018 einen besonderen Schwerpunkt dar.

Die Kurse richten sich insbesondere an AsylwerberInnen aus dem Irak, Syrien und Afghanistan und finden in ihrer Muttersprache (Farsi, Dari, Arabisch), statt. Die Trainer sind selbst Asylwerber. In den Workshops werden gemeinsam Formate entwickelt, erprobt, das ehrenamtliche Refugee Open TV Team laufend in allen für die TV-Produktionen relevanten Fragen (Licht, Ton, Bildregie, Kameratechnik …) aus- und weitergebildet

Ziel dieser Workshops ist der weitere Aufbau und die Weiterentwicklung von Sendungen von und für AsylwerberInnen.

 

Dauer: 6h

Trainer: Sayed Azim Arasch, Munjid Ali, Basir Ahman Ahmadi

Ort: Studio dorf tv, Reindlstrasse 16-18, 4040 Linz

Teilnehmergebühr: Die Teilnahme ist für Asylwerbende kostenlos. Für die TeilnehmerInnen besteht die Möglichkeit, Anreise & Fahrtkosten zu ersetzen.

Anmeldung: fatima.el.kosht@dorftv.at sowie direkt bei den Trainern

Sayed Azim Arasch
25 Jahre, stammt aus Kabul und hat als Reporter u.a. bei Tolo TV, Tolo-News und BBC Persian gearbeitet. Studierte Psychologie an der Universität in Kabul. Während des Studiums arbeitete er für ein Medienzentrum in Kabul und berichtete 6 Jahre über die kritische Lage in Afghanistan. Mithilfe von Freunden und Verwandten gelang ihm die Flucht nach Europa. Seit Sommersemester 2016 studiert er „Zeitbasierte Medien“ an der Kunstuniversität Linz. Er produziert Beiträge und Sendungen für dorf tv  und Radio FRO, darunter „Cafe mit Arasch“. Seit 2017 führt Arasch regelmäßig TV-Workshops für Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und Irak durch.

Munjid Ali
32 Jahre, geboren in Baquba City (Irak), hat im Zeitraum 2004 bis 2013 als Journalist im Irak für Dijla TV, Al-Hurria TV, Al Gharbia TV, Al Aaan TV, Al-Bagjdadia TV gearbeitet. 2012 hat sich die Sicherheitslage für JournalistInnen im Irak deutlich verschlechtert. Munjid Ali flüchtete daraufhin in die Türkei und hat dort von 2013-2015 für eine News Agency gearbeitet, sowie als Kameramann für BBC Arabic und Al Jazeera. Ali Munjid flüchtete 2015 nach Österreich und engagiert sich seit April 2016 ehrenamtlich für dorf tv. Seit 2017 führt Munjid Ali regelmäßig TV-Workshops für Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und Irak durch.

Basir Ahman Ahmadi
29 Jahre, geboren in Kabul, hat von 2010-2015 als Kameramann in Kabul für Tolo TV und Tolo News gearbeitet. Im Dezember 2015 flüchtete Basir mit seiner Familie aus Afghanistan und kam nach Österreich. Seit August 2016 beteiligt er sich ehrenamtlich als Kameramann und Redakteur für dorf tv.
Seit 2016 studiert er „Zeitbasierte Medien“ an der Kunstuniversität Linz. Seit 2017 führt Basir regelmäßig TV-Workshops für Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und Irak durch.