Martin Balluch präsentiert sein neues Buch "Tierschützer.Staatsfeind - in den Fängen von Polizei und Justiz"

Metadaten
20 Januar 2012

Eine Veranstaltung der Solidarwerkstatt Österreich und der Tierrechtsgruppe Linz.
4 Jahre lang ist er von der Polizei observiert, seine Telefongespräche abgehört, sein E-Mail-Verkehr überwacht und sein Auto mit einem Peilsender ausgestattet worden. 3,5 Monate musste er in U-Haft verbringen. 2 Jahre bespitzelte eine Undercoveragentin der polizeilichen Sonderkommission die Aktion des VGT-Vereins Gegen Tierfabriken, dem er vorsteht. Angeklagt war er als Chef einer "kriminellen Organisation" nach § 278a des österreichischen Strafgesetzbuches. Über 1 Jahr stand er - mit weiteren 12 Angeklagten - an insgesamt 100 Prozesstagen vor Gericht. In seinem Buch hat Martin Balluch seine tiefgreifenden persönlichen Erlebnisse von dem Tag des Polizeiüberfalles mit Hausdurchsuchung und Untersuchungshaft bis hin zum erlösenden Freispruch knappe drei Jahre danach - niedergeschrieben. Der Titel lautet: Tierschützer.Staatsfeind - in den Fängen von Polizei und Justiz und ist wieder im Promedia Verlag erschienen.

www.solidarwerkstatt.at
eine Aufzeichnung vom 19.1.2012

Länge: 
1:33:15

Videos von dorftv

Inhalt abgleichen